Basler Leckerli

Gepostet in Rezepte, Süße Rezepte

Basler Leckerli

Diese Basler Leckerli, eine Schweizer Spezialität, kommen zur Basler Fasnacht mit dem Morgenstraich gerade richtig – nussig und fruchtig!

 

 

 

1,4Kg

 

100 g Orangeatoder selbst hergestellt am Vorabend
Die Orangen waschen. Sie in zwei Hälften schneiden und auspressen. Den Saft durch ein Sieb filtrieren. Wasser dazugeben um 300ml Flüssigkeit herzustellen.
2 unbehandelte Orangen

Die halbierten und entsafteten Orangen nochmals in zwei teilen. Den Rest des Fruchtfleisch ausschaben, bis nur noch die geviertelten Orangenschalen übrigbleiben.

Der Sirup:

300 g Zucker
1 Suppenlöffel Vanillezucker
300 ml Flüssigkeit (Wasser + Saft)

Den Zucker und die Flüssigkeit in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.

Sobald der Zucker aufgesaugt ist, das Feuer klein stellen und noch 5 Min. köcheln lassen. Anschliessend die Orangenschalen eintauchen und etwa 30 Min. lang auf kleiner Flamme kandieren lassen.

Vorbereitung / 15 Min
kleines Feuer / 30 Min
Ruhezeit / 1 Nacht
Vom Feuer nehmen, das Orangeat aus dem Sirup nehmen und über Nacht auf einem Gitter an der Luft ruhen lassen.
Am nächsten Tag
Am nächsten Tag die Orangenschalen in kleine 5 x 5 mm grosse Würfel schneiden.
Die Leckerli300 g ganze Mandeln
Die Mandeln grob zerkleinern.
400 g Tannenhonig
150 g Zucker
1 Suppenlöffel Vanillezucker
Honig, Zucker und zerkleinerte Mandeln in einem grossen Topf für 10 Min auf kleinem Feuer mischen. Warten bis der Honig mit dem Zucker und Mandeln geschmolzen ist. Vom Feuer nehmen.
1 Lebkuchen-Gewürzbeuteloder:2 Kaffeelöffel gemahlene Muskatnuss
1 Kaffeelöffel Nelkenpulver
1 Kaffeelöffel Zimtpulver
1 Kaffeelöffel Bicarbonat
geriebene Zitronenschalen (1 Zitrone)
geriebene Orangenschalen (1 kleine Orange)
3 Suppenlöffel Kirsch(Schnaps)
120 g Orangeat in Würfel

Die Gewürze, das Bicarbonat , die geriebene Zitronen – und Orangenschalen, den Kirsch und die Orangeatwürfel zugeben. Gut mischen.
380 g Mehl
Das Mehl hinzufügen. Gut mischen, bis das Ganze zu einem homogenen Teig wird.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
20 g weiche Butter für das Backpapier

Ein gebuttertes Backpapier auf einem Blech auslegen.

Den Teig in eine 5mm dicken Schicht auf dem Backpapier gleichmässig verteilen. Die Hände vorher anfeuchten, da der Teig klebrig ist.
Bei erreichter Temperatur 20 bis 25 Min in den Ofen schieben bis die Ränder goldbraun sind. Den Teig in der Blechmitte mit einer Messerspitze überprüfen; das Messer muss trocken bleiben. Darauf achten, den Teig nicht zu lange zu backen, sonst würden die Leckerli zu trocken sein.
Der Zuckerguss:Saft einer Zitrone
100 g Puderzucker
Den Zitronensaft mit dem Puderzucker in einer Schale mischen, um einen dickflüssigen Teig herzustellen (falls nötig, nach Bedarf etwas Puderzucker zugeben).
Sofort nach dem Backen den Zuckerguss auf den Teig pinseln.
Vorbereitung / 10 Min
180°C / 20 bis 25 Min
Die Leckerli in 3 x 1 cm grosse Rechtecke auf einem Holzbrett mit Hilfe eines spitzen, scharfen Messers zuschneiden, solange der Teig warm ist.
Zur Aufbewahrung lassen sich die Leckerli am besten noch leicht warm in Celophanbeuteln abpacken oder in einer Blechkiste verstauen.

 

Print Friendly

Englisch, Französisch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>