Ambercup – oder Baby Bear Kürbis Überraschung mit gebratenen Pfifferlingen

Gepostet in Rezepte, Salzige Rezepte

Ambercup – oder Baby Bear Kürbis Überraschung mit gebratenen Pfifferlingen

Ein vorzügliches und gleichzeitig überraschendes Gericht in der herbstlichen Zeit.

 

 

 

 

für 6 Personen

1 Ambercup-Kürbis (2,5 kg) oder 6 Baby Bear-Kürbisse, je nach Geschmack.
Die Zubereitung und die Menge sind gleich, unabhängig davon, für welche Sorte man sich entscheidet.
Einen großen Ambercup-Kürbis oder 6 kleine Baby Bear-Kürbisse auswählen; die Kürbisse müssen reif und fest und deren Haut glatt und ohne Risse sein. Mit kaltem Wasser abwaschen.
Den Kürbis auf einem Tisch platzieren. Mit einem geeigneten Messer eine runde Scheibe aus dem Kürbiskopf ausschneiden, um eine Art Hut bzw. ‘Deckel’ zu erhalten.
Den „Kürbishut“ beiseitelegen, er wird am Ende der Zubereitung als Deckel für den (gefüllten) Kürbis benutzt.
Salz
roter und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Den Ambercup-Kürbis/Baby Bear mit Hilfe eines Esslöffels leeren. Vorsichtig alle Samen und Fäden entfernen, ohne dass der Kürbis Löcher bekommt. Das Kürbisinnere salzen und pfeffern; beiseitestellen.
10 Scheiben Mehrkornbrot Die Brotscheiben toasten. Beiseitelegen.
3 Knoblauchzehen Die Knoblauchzehen schälen und die getoasteten Brotscheiben mit Knoblauch einreiben; beiseitelegen.
2 Stangen Lauch (nur der weisse Anteil)
1 EL Olivenöl
Den gewaschenen Lauch klein schneiden; anschließend mit 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten.
250 g Comté-Käse Den Käse reiben.
6 Stängel Schnittlauch Den Schnittlauch klein hacken.
Den Ofen auf 150°C vorheizen. Den Kürbis auf einen tiefen Teller legen.
Die Füllung:
Der Ambercup-Kürbis oder die Billy Jacks
geschnittener Lauch
Schnittlauch
Croûtons mit Knoblaucharoma
1 l Crème fraîche
Den Kürbis/die Kürbisse nacheinander mit dem geschnittenen Lauch, Schnittlauch, Brotscheiben (grob zerkleinern) mit Knoblaucharoma und dem geriebenem Comté Käse zu ca. 2/3 befüllen; salzen und pfeffern. Anschließend Crème fraîche darüber gießen.
Den Kürbis mit seinem Deckel verschliessen.
Vorbereitung / 40 min
150 °C / 1 h je kg (Billy Jack) bzw. 2,5 h für einen Hokkaidokürbis von 2,5 kg
Bei 150°C für ca. 2,5 h (Kürbis) bzw. 1 h (Billy Jacks) in den Ofen schieben.
Mit Hilfe der Spitze eines Messers überprüfen, ob der Kürbis gut ist.
Zubereitung der Pfifferlinge / 15 min vor dem Servieren:
500 g frische Pfifferlinge
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Die Pfifferlinge halbieren und mit etwas Öl braten, solange bis sie goldbraun werden; mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Vorbereitung / 10 min
mittlere Hitze / 10 min
Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und den Deckel abnehmen. Eine Potion des Kürbisfleischs ausschaben und mit der Crème und den Brotstücken übergiessen. Die gebratenen Pfifferlinge darauf verteilen.
Die Baby Bear-Kürbisse werden direkt auf dem Teller serviert. Den Kürbisdeckel daneben legen und die Pfifferlinge im Kürbis dazugeben.

 

 

 

Print Friendly

Englisch, Französisch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>